Mittwoch, 18. Juli 2012

Hl. Arnold von Arnoldsweiler

Heute ist der Gedenktag des Hl. Arnold von Arnoldsweiler. Sein Sterbeort (siehe Wappen, wikipedia.de) wurde später nach ihm benannt, hieß eigentlich Ginnizweiler und gehört mittlerweile zu Düren. Sein Name bedeutet: der wie ein Adler Wartende!

Wer war dieser Heilige? Er war Hofmusiker bei Karl dem Großen im 8. Jahrhundert und wird seitdem - das wusste ich noch gar nicht - als Patron der Musiker, Organisten und Musikinstrumentenbauer verehrt. Wie passend für "Sicut incensum". Außerdem gilt er als Beistand für einen guten und sanften Tod.


Hier Groß St. Arnold und Klein St. Arnold in Düren-Arnoldsweiler, wo sich auch das Grab des Hl. Arnold befindet (Bild: wikipedia.de). Dort wird auch von heute bis Sonntag die "Arnolduswoche" gefeiert, in diesem Jahr unter dem Motto "Ich bin bei euch alle Tage, bis zum Ende der Welt" (Mt 28,20). Das Programm dazu gibts hier.


Gebet zum Hl. Arnold (Rudolf Wyrsch):
Heiliger Arnold,
du warst ein Freund der Armen in der Zeit des
Großen Kaisers Karl.
Bitte für uns,
dass unsere Augen die Not sehn;
dass unsere Hände die Kraft finden zu helfen;
dass wir Zeugen der Liebe Gottes sind.
Heiliger Arnold, bitte für uns!
Amen.
Allen Namenstagskindern alles Gute!

Kommentare:

  1. Der Sterbeort des hl. Arnold von Arnoldsweiler war nicht Genetsweiler, sondern Ginnizweiler. Siehe mein Buch "Der heilige Arnold von Arnoldsweiler. Legende und Geschichte der Verehrung eines rheinischen Heiligen, Jülich 1994 (Forum Jülicher Geschichte 9), S. 207. Die fehlerhaften Angaben bei Wikipedia wurden inzwischen korrigiert. Das Gebet zum heiligen Arnold habe ich 1977 verfasst. Siehe mein Arnoldusbuch S. 87 Nr. 11.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rudolf Wyrsch

    AntwortenLöschen
  2. Sehr geehrte für thuriferar.blogspot.com verantwortliche Damen und Herren,

    bitte ändern Sie doch Sie doch den Eintrag für den hl. Arnold von Arnoldsweiler gemäß meiner Angaben, die ich Ihnen heute um 09.11 Uhr geschickt habe. Ich wäre Ihnen dafür sehr dankbar. Dass man über Ihren Eintrag zum Plakat für die diesjährige Arnolduswoche kommt, finde ich nämlich gut.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rudolf Wyrsch

    AntwortenLöschen
  3. Den ersten Abschnitt über den hl. Arnold von Arnoldsweiler würde ich wie folgt formulieren:

    Heute ist der Gedenktag des hl. Arnold von Arnoldsweiler (siehe Wappen, wikipedia). Sein Sterbeort hieß ursprünglich Ginizwilere bzw. Ginnizweiler und wurde später nach ihm benannt. Seit dem 1. Januar 1972 ist Arnoldsweiler ein Stadtteil von Düren. Der Name Arnold bedeutet so viel wie: der wie ein Adler herrscht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Rudolf Wyrsch

    AntwortenLöschen